• IP 44, IP 54, IP 67... Erfahren Sie etwas von der Schutzart!
    Geschrieben von
       Anzeigen (1652)
       0Kommentare

    IP 44, IP 54, IP 67... Erfahren Sie etwas von der Schutzart!

    In diesem Artikel erfahren Sie was die Kennzeichnung IP bedeutet. Welche Bedeutung haben die Ziffern nach der Kennzeichnung IP? Warum ist das so wichtig? Die Antwort auf diese Fragen finden Sie unten!

     

    In der technischen Kennzeichnung von Torantrieben finden Sie oft die zwei Buchstaben IP - nach denen sich eine zweistellige Zahl befindet. Die Beschreibung beschränkt sich hauptsächlich auf die Äußerung "Schutzart". Was verbirgt sich hinter diesem Begriff?

    Alle Geräte haben ein internationales Schutzartzertifikat, das mit der zuständigen Rechtsform bestimmt wird. Die Buchstaben IP beschreiben nacheinander:

    I - international
    P- Protection Rating (Schutzart)

     

    Das ist die Sicherheitsstufe des Gerätes von solchen Faktoren wie:

    - Zugang zu Teilen innerhalb des Gehäuses
    - Schutz gegen Eindringen
    - Schutz gegen Eindringen des Wassers nach innen

    Die elektromechanischen Geräte haben Sicherheitsstufen, die nach europäischen Normen vorgegeben sind, deshalb lohnt es sich zu wissen, wie das gekaufte Produkt geschützt wird.

     

    Erfahren Sie etwas von der Schutzart

    1. Schutz des Antriebsgehäuses gegen feste Fremdkörper

    Die Sicherheitsstufe vom Gehäuse schwankt zwischen 0 bis 6 Punkte. Die Torantriebe haben hauptsächlich eine Sicherheitsstufe von 4 bis 5.

     

    Die vierte Sicherheitsstufe schützt vor:

    - Zugang mit einem Draht
    - festen Fremdkörpern mit Durchmesser ab 1 mm, hauptsächlich geht es um Kies, Steinchen, Blätter und Holzteile

     

    Der fünfte Sicherheitsgrad schützt gegen:

    - Zugang mit einem Draht
    - Staub (bedeutend erhöhte Dichtheit)

     

    Die erste Ziffer bezeichnet Schutz gegen feste Fremdkörper und Zugang zum Gehäuse mit verschiedenen Werkzeugen.


    2. Welche IP-Stufe schützt wirklich vor dem Überfluten des Antriebes?

    Die zweite Ziffer beschreibt Schutz gegen Feuchtigkeit. Die am meisten vorkommenden Werte sind 3,4 und 5. Die Unterflurantriebe sollten jedoch die Wasserdichtsstufe "7" haben.

    3 - bedeutet Schutz gegen fallendes Sprühwasser bis 60° gegen die Senkrechte
    4 - Schutz gegen allseitiges Spritzwasser; Antriebe mit der Ziffer ,,4'' können draußen verwendet werden!
    5 - informiert darüber, ob der Toröffner gegen Strahlwasser geschützt wird (12,5 Liter pro Minute)
    6 - dieser große Sicherheitsgrad bedeutet Schutz gegen starkes Strahlwasser
    7 - diesen Parameter sollten Unterflurantriebe haben. Das heißt, dass das Gerät gegen zeitweiliges Untertauchen geschützt ist (etwa 30 Minuten ohne größere Auswirkungen)

    Zum Beispiel IP67 bedeutet, dass das Gerät vollständig dicht ist. Es ist gegen Staub und zeitweiliges Untertauchen geschützt.

     

    Die zweite Ziffer bezeichnet, ob das Gerät vor Wasser, Splittern von Autoreifen bis hin zu vollständigen Untertauchen geschützt ist.


    Je höher die Sicherheitsstufe ist, desto niedriger ist die Chance der Beschädigung der Antriebes durch äußere Faktoren. Das ist ein wichtiger Faktor bei der Wahl eines richtigen Torantriebes. Insbesondere wenn Sie wissen, dass innerhalb einer Jahreszeit Wetterbedingungen besonders schwierig sind!